gestalten

  • Hommage an die Natur: Stein in Kombination mit Holz. Foto: Presotto

    Eine Renaissance der Steinmöbel

    Steinmöbel liegen im Trend. Damit einher geht die Besinnung auf natürliche Wohnmaterialien wie Leder, Holz und Baumwolle. Woher der Trend kommt? Da ist zum einen die Nachhaltigkeit. Designer und Einrichter setzen wieder auf die Qualität der einzelnen Stücke. Je besser sie ist, desto länger “lebt” ein Möbelstück. Das geht zwar zunächst ins Geld; doch wer […]

    weiterlesen

  • Die Geschichte des Natursteins ist wesentlicher Bestandteil der Skulptur. Foto: Stefan Schmidbauer

    Skulptur des Monats: Schale aus Auerkalk

    Irgendwie leicht wirkt die doch sehr voluminöse Schale aus Auerkalk. Sie erinnert an Wolken, an Wind, an den Himmel. Der schwere Stein zieht diese Leichtigkeit wieder zurück auf den Boden. Mineralien, Felsen, Korallen kann man assozieren. Gegensätze und Spannungsverhältnisse wie hier die organische Form in hartem Stein bestimmen die Abeiten der Steinmetz- und -bildhauermeisterin Katja […]

    weiterlesen

  • Die (im Wesentlichen) fertige Fassade

    Ein neues Entree für Valetta

    Die Festungsstadt Valetta in Malta erhielt 2014 ein neues Entree: Der Architekt Renzo Piano gestaltete Stadttor, Parlamentsgebäude, Vorplatz und Freilichttheater neu – mit heimischem Kalkstein. STEIN sprach mit Kevin Ramsey von Ramsey Stone Consultants – zuständig für die Beratung und Projektplanung im Bereich Naturstein – über das internationale Prestigeprojekt. Welche Rolle haben Sie bei diesem […]

    weiterlesen


technik

  • Arbeitsplatten, Küchenfronten und Kochinseln aus den verschiedensten Werkstoffen: Die Böhm-Gruppe fertigt individuelle Lösungen auf Maß. Foto: Michael Spohr

    Neue Werkstoffe: Dekton, Lapitec und Co.

    Nachdem sich Engineered Stone langsam vorgetastet hat und die Branche sich mit diesem Werkstoff vertraut machen konnte, drängen langsam weitere Materialneuheiten in den Markt: Großplatten aus Dekton, Lapitec, Porzellankeramik und Feinsteinzeug. Diese neuen Werkstoffe sind in immer mehr Marktsegmenten gefragt. Steinmetze sind prädestiniert für die Verarbeitung der „neuen Steine“, denn sie haben das nötige Fingerspitzengefühl […]

    weiterlesen

  • Bohrungen in dicken Steinplatten lassen sich mit der Konturseilsäge schneller und wirtschaftlicher herstellen als mit großen Bohrkronen. Foto: Michael Spohr

    Werkzeug mit viel Potenzial: die Seilsäge

    Bei der Grabmalfertigung, bei Denkmalpflege und Sakralbauten-Restaurierung, aber auch im hochwertigen Innenausbau sowie dem Zuschnitt großformatiger Kücheninseln rechnet sich die flexible Tranchen-Segmentierung ab Block. Eine Anschaffung kann auf viele Jahre gerechnet werden, da sowohl Block- wie auch Konturen-Seilsägen so robust sind, dass 40.000 Betriebsstunden und mehr erreicht werden können. Zudem arbeiten die entsprechend programmierten Maschinen […]

    weiterlesen

  • Eigenfertigung ab der Tranche: Bei Reithmeier in Velburg bearbeitet ein Bildhauer den trauernden Engel an einem Doppelstein. Mehr dazu erfahren Sie in STEIN im Februar 2015.

    Selbst produzieren macht unabhängig

    Der Preiskampf setzt Grabmalhersteller jeder Betriebsgröße unter Druck. Wer nur Handelsware bietet und ausschließlich über den Preis verkauft, wird auf Dauer nicht bestehen. In Eigenfertigung lassen sich Kundenwünsche individuell und mit kurzen Lieferzeiten erfüllen. Ein Interview zum Thema “Selbst produzieren” mit Günther Werner, dem Geschäftsführer der Steinbildhauerei Werner in Lichtenfels. STEIN: Welche Bedeutung hat Eigenfertigung für […]

    weiterlesen

chancen

  • Ein gut geschultes Team ist wichtig, um Kunden zu gewinnen und zu halten. Foto: iStockphoto.com

    Teamarbeit: Jeder Mitarbeiter zählt!

    Mal ehrlich: Welchen Typ Mitarbeiter beschäftigen Sie? Klopft er Steine, verlegt Platten und betätigt die Brückensäge? Verdient er bei Ihnen seinen Lebensunterhalt? Oder erbauen Ihre Mitarbeiter Tag für Tag für Kunden Kathedralen, schaffen Momente der Erinnerung und Oasen der Entspannung und der Freude? Mit welchem Selbstverständnis und welcher Vision arbeiten Sie selbst? Und: An welcher […]

    weiterlesen

  • Friedhof Riensberg in Bremen. Foto: Joern M / wikipedia.org

    Das neue Bremer Bestattungsgesetz: Steinmetze adé?

    Seit Anfang 2015 gilt in Bremen ein neues Bestattungsgesetz – es gibt eine weitere Ausnahme des Friedhofszwangs. Neben der Seebestattung und zugelassenen Familiengruften ist es nun erlaubt, die leiblichen Überreste in Form von Asche auf schriftlichen Wunsch des Verstorbenen hin auf privatem Grund zu verstreuen. STEIN sprach mit der Staatsrätin beim Senator für Umwelt, Bau […]

    weiterlesen

  • Eine Zusammenarbeit mit Architekten, Planern oder Küchenstudios birgt viele Vorteile für Steinmetzbetriebe. Aber wie erreicht man Firmenkunden? Foto: istock/akindo

    Key-Accounts betreuen

    Wenn Natursteinbetriebe wachsen (aber eigentlich nicht nur dann) gewinnt das Geschäft mit Firmenkunden an Bedeutung. Architekturbüros, Küchenstudios, Weiterverarbeiter – sie sorgen im Idealfall als Stammkunden für eine regelmäßige Auslastung des Steinmetzbetriebes, seiner Mitarbeiter und Maschinen. Es sind diese sogenannten „Key-Accounts“, die einer besonderen Aufmerksamkeit bedürfen. Ein Firmenkunde arbeitet mit Ihnen nur dann langfristig zusammen, wenn […]

    weiterlesen

Events