Stonetec 2020: CNC-Designwettbewerb „Stone for Future“ fordert Mensch und Maschine

Die Messe Nürnberg, der BIV und der DNV loben für die Stonetec 2020 einen Designwettbewerb für CNC-gefertigte Naturstein-Objekte aus.



Stone+tec 2018


"Stone for Future" ist der erste CNC-Designwettbewerb im deutschsprachigen Raum. Foto: NuernbergMesse / Frank Boxler

Die NürnbergMesse lanciert gemeinsam mit dem Bundesverband Deutscher Steinmetze und dem Deutschen Naturwerkstein-Verband einen Designwettbewerb. Bei „Stone for Future“ können Bewerber Projekte in den Kategorien Badgestaltung, Stadtmöbel und Gartengestaltungselemente, Accessoires für Innenräume sowie Sakralarchitektur einreichen. Die Aspekte Materialität und Emotion sollen im Mittelpunkt stehen, schreibt die NürnbergMesse: „Naturstein erfüllt einerseits hohe technische und ökologische Anforderungen. Sie machen ihn zu einem herausragenden und dauerhaften Werkstoff für Gestaltungen im Innenausbau und in Außenräumen. Zugleich besitzt Naturstein seit der Antike eine emotionale Komponente, indem er für repräsentative Projekte herangezogen wird.“



Wettbewerb mit Maschinen-Fokus

Die Entwürfe sollen auf mehrachsigen CNC-Maschinen ausführbar sein. In der Ausschreibung heißt es dazu: „Eine wirtschaftlich durchführbare, handwerkliche Nacharbeit kann berücksichtigt werden. Die grundsätzliche und überwiegende Formgebung muss jedoch maschinell möglich sein.“ Bei bereits am Markt eingeführten Objekten zählt ebenfalls die maschinelle Reproduzierbarkeit. Kombinationen mit Metall und anderen Werkstoffen sind zulässig, der Naturstein muss allerdings im Mittelpunkt der Gestaltung stehen. Neben Massivgestaltungen sind auch Ausführungen aus zusammengefügten Platten erlaubt. Sie sollen „Innovationskraft und eine ersichtliche Schöpfungstiefe beweisen“. Materialseitig fordern die Auslober Natursteine aus dem deutschsprachigen Raum.

Bewerbung für „Stone for Future“ bis April

Berechtigt zur Teilnahme sind Steinmetzgesellen, Naturwerksteinmechaniker, Steintechniker, Steinmetz- und Steinbildhauermeister, Meisterbetriebe und Naturwerkstein-Fachbetriebe aus Deutschland und Österreich. Die erstplatzierten Projekte werden vor Messebeginn auf CNC-Maschinen von Kooperationspartnern ausgeführt. Auf der Stonetec können die Besucher sie auf der Design-Sonderschau anschauen. Die Einreichungsfrist läuft bis 12. April 2020. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Stonetec 2020. Die kompletten Vorgaben und Ausschreibungsunterlagen stellt die NürnbergMesse auf der Webseite bereit.