Weiterbildung „Gesteine erkennen und verstehen“ in Wunsiedel


Das Steinzentrum bietet im Dezember 2019 und Januar 2020 den Kurs an, bei dem die Teilnehmer Gesteine identifizieren, einordnen und für die Verwendung analysieren.

Exif_JPEG_PICTURE
Die Teilnehmer lernen mit 6000 Musterplatten aus mehr als 100 Ländern. Foto: EFBZ

Über 6000 Musterplatten und 1500 Mineralstufen aus über 100 Ländern umfasst das Deutsche Natursteinarchiv des Europäischen Fortbildungszentrums für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk in Wunsiedel. Es ist damit die größte Sammlung dieser Art weltweit. Die Teilnehmer besichtigen und nutzen das Archiv beim zweitägigen Kurs Gesteine erkennen und verstehen.

Nach jedem Theorieblock geht es in die Sammlungen, um das Gehörte anhand visuell zu verdeutlichen. Die Teilnehmer lernen den Aufbau von Mineralen und Gesteinen, ihre Systematik und Eigenschaften und Eigenheiten. Sie mikroskopieren und unternehmen ein Abstecher in das hauseigene Prüflabor. Nach zwei Tagen können sie Gesteinsarten identifizieren, einordnen und für die Verwendung analysieren. Klaus Heinl, staatlich geprüfter Steintechniker, Meister und Restaurator im Steinmetzhandwerk, leitet die Weiterbildung.

Kurs „Gesteine erkennen und verstehen“
12. bis 13. Dezember 2019 // 30. Januar bis 31. Januar 2020
Europäisches Fortbildungszentrum Wunsiedel
180 Euro Kursgebühr
Anmeldeformuar Dezember // Anmeldeformuar Januar
www.efbz.de