Patronatsgedenken 2016

Am Dienstag, den 08. November 2016 findet der weltweite Gedenktag der Steinmetze statt. Der Verein zur Förderung des Bildhauer- und Steinmetzhandwerks e.V. veranstaltet gemeinsam mit dem Verband Schweizer Bildhauer- und Steinmetzmeister (VSBS) eine Gedenkfeier in der Kathedrale in St. Gallen, Schweiz.

Die Märtyrerlegende der Vier Gekrönten beruht auf zwei verschiedenen Legenden. Die erste berichtet von vier bzw. fünf Märtyrern, die zu Beginn des 4. Jahrhunderts sich während der Arbeiten in einem römischen Steinbruch wiedersetzten, eine Statue des Asklepios zu hauen. Infolgedessen wurden die Vier Gekrönten – die Schutzheiligen der Steinmetze und Steinbildhauer – zu Tode gemartert. Die zweite Legende besagt, dass vier römische Soldaten ein Martyrium erlitten, da sie die Asklepios-Statue nicht verehrten.

Am Patronatstag wird in der Kathedrale den vier Schutzheiligen – Castorius, Claudius, Symphorianus und Nicostratus – gedacht und von 10 bis 17:30 Uhr ein umfangreiches Programm geboten. Neben einer Andacht erwartet die Teilnehmer eine Besichtigung der Kathedrale sowie des Klosterbezirks und eine abschließende Führung durch die Altstadt St. Gallens.

Advertorial Artikel

Parallax Article

Das Patronatsfest wird zusätzlich am 12. November 2016 von der Landesinnung der Steinmetze und Steinbildhauer Mecklenburg-Vorpommern organisiert und in Penzlin gefeiert.

Erfahren Sie mehr über den Patronatstag in St. Gallen.