Sculpture by the Sea

Die Open-Air-Ausstellung „Sculpture by the Sea“ im australischen Perth ist eröffnet. Die Veranstaltung findet am weißen Sandstrand des Cottesloe Beach statt – dabei handelt es sich um eine der größten öffentlichen Ausstellungen im Freien.

Insgesamt nehmen 70 Künstler aus der ganzen Welt teil. Darunter der japanische Bildhauer Takeshi Tanabe mit seiner Skulptur „dedicated to handel’s the water music“ aus schwarzem Marmor. Der  chinesische Künstler Zhan Wang hat die Skulptur „Floating Rock“ für die Ausstellung in Perth entworfen. Dabei handelt es sich um ein zwei Meter hohes Stahlgerüst, das ab dem 7. März auf dem Wasser schwimmen wird. Auch dabei ist der israelische Künstler Zadok Ben-David, der seine Arbeit „Big Boy (2016)“ präsentieren wird. Mit dem dänischen Architekten Johan Gjøde ist auch Europa vertreten: Seine Skulptur „The Infinite Bridge“ wurde nach der Ausstellung „Sculpture by the Sea“ in Aarhus 2015 international bekannt.

Buy a Mile

Die Arbeiten in diesem Jahr sind zusammengerechnet über 500.000 Kilometer um den Globus gereist – ein enormer logistischer und kostentechnischer Aufwand für die Künstler. Aus diesem Grund basiert die Ausstellung auf einem Crowdfunding-Konzept: Über „Buy a Mile“ können Skulpturen-Interessierte einen Dollar spenden, um das Event auch im nächsten Jahr wieder zu finanzieren.

Die Ausstellung findet bis 19. März 2018 statt. Weitere Infos finden Sie unter www.sculpturebythesea.com.