Stein

Friedhof


Grabmale, die aus China, Indien, Vietnam und den Philippinen stammen, dürfen nur aufgestellt werden, wenn sie eine entsprechende Zertifizierung vorweisen. Nordrhein-Westfalen hat einen Runderlass verabschiedet, mit dem das Bundesland Grabmale aus Kinderarbeit von seinen Friedhöfen verbannen will. Künftig brauchen Grabsteine aus China, Indien, Vietnam und den Philippinen deshalb eine Zertifizierung. Andernfalls dürfen sie nicht aufgestellt […]

weiterlesen



In Buttstädt zeugt der Campo Santo von Sakralbaukunst nach italienischem Vorbild im 16. Jahrhundert. Doch an der Anlage nagt der Zahn der Zeit.

 In Mitteldeutschland verbreiten sich vor rund 400 Jahren durch die Reformationsbewegung Friedhöfe nach italienischem Vorbild. Erhalten bleiben allerdings nur wenige. Einer davon: der Campo Santo im thüringischen Buttstädt. Er zeugt vom damaligen Aufschwung […]

weiterlesen


Deutschlandweit leeren sich die Friedhöfe. Deutschlandweit? Nein. Ein kleines bayrisches Städtchen hat so beliebte Grabstätten, dass es ein Losverfahren durchführt. Der Alte Friedhof in Berchtesgaden ist schön und altehrwürdig, 1685 an einem terrassierten Steilhang angelegt. Er steht unter Denkmalschutz und ist geprägt durch imposante Grabmäler des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Und er ist eine […]

weiterlesen

Die Kunstgießerei Strassacker stellte auf der Stone+tec 2018 ihren neuen Online-Tafelkonfigurator vor. Individualität liegt im Trend – auch was den Grabstein anbelangt. Denn Kunden wünschen sich oftmals persönliche Motive und Gestaltungselemente, die Lebensbereiche oder Hobbys des Verstorbenen wiederspiegeln, eine Gedenktafel mit eigener Note. Dieses Bedürfnis nahm die Kunstgießerei Strassacker nun auf und entwickelte einen Tafelkonfigurator: […]

weiterlesen


Über 90 Prozent des Materials für Grabsteine in Deutschland wird importiert. Auch aus Entwicklungsländern wie Indien – wo Kinderarbeit in Steinbrüchen verbreitet ist. Hannover und Niedersachsen wollen eine Novelle verabschieden, um Grabsteine aus Kinderarbeit verbieten zu können. Die indische Kinderrechtsorganisation Bachpan Bachao Andolan berichtet, dass in Indien etwa 100.000 Kinder in Ziegeleien und Steinbrüchen arbeiten. Daraus […]

weiterlesen

Im 2. Weltkrieg wurden jüdische Zwangsarbeiterinnen in der ehemaligen Gelsenberg-Raffinerie in Gelsenkirchen-Horst gefangen gehalten und getötet. Zu ihrem Andenken nahmen auszubildende Steinmetze und Steinbildhauer an einem Wettbewerb zur Erstellung eines Gedenksteins teil. Der Siegerentwurf wird am 16. September an die Jüdische Gemeinde der Stadt überreicht. Skulptur einer knieenden Frau Bei den Teilnehmern des Wettbewerbs handelte […]

weiterlesen