Stein

Kalkstein


XXL-Formate sind im Natursteinbereich hierzulande in Mode (STEIN berichtete in Ausgabe 10/2017). Die größte einzelne Kalksteinplatte der Welt findet man seit geraumer Zeit jedoch in Australien – und sie hat sich quasi selbst verlegt: Die australische Nullarbor-Wüste ist ein flaches Stück Stein von 200.000 Quadratkilometern Oberfläche. Der Name Nullarbor ist aus dem Lateinischen verschliffen und […]

weiterlesen

Der schlicht „Chair“ genannte Stuhl ist das erste Design-Objekt des jordanischen Unternehmes Kutleh. Der Firmenname ist arabisch und bedeutet „Block“ oder „Masse“. Für die Herstellung ihrer Produkte verwendet das Unternehmen Abfallstücke aus Kalkstein, Marmor und Granit und recycelt diese. In seiner Form ist der Stuhl ein massiver Block. Als Sitzschale dient eine Hyperbel, die wie […]

weiterlesen


Das Perry World House dient als Multifunktionsbau der Universität von Pennsylvania. 1100 Architects mit Sitz in New York und Frankfurt sanierten und erweiterten das Gebäude – nun erhält der Bau eine Auszeichnung vom Natural Stone Institute. Sanierung und Erweiterung Das Haus stammt von 1851 und befindet sich mitten auf dem Campus. Insofern bildet es nicht […]

weiterlesen

Die meisten Paare bevorzugen es, in den wärmeren Monaten zu heiraten. Damit ausreichend Zeit für die Planung bleibt, haben wir schon jetzt einen heißen Tipp für steinaffine Turteltauben: Wie wäre es mit einer Vermählung im Römerbergwerk Meurin, dem zweifachen Preisträger des Europa-Nostra-Awards? Ab 15. März 2018 öffnet die Erlebniswelt um den antiken Steinbruch wieder ihre […]

weiterlesen


Das Motto „Steine als Handelsgut und Zeichen des Wohlstandes der Hanse“ passt zu Lübeck als Veranstaltungsort der 13. Arbeitstagung „Steine in der Stadt“. Das gleichnamige Netzwerk „Steine in der Stadt“ lädt zusammen mit dem GeoPark Nordisches Steinreich unter diesem Leitspruch dazu ein, vom 13. bis 15.04.2018 die Gesteinswelt der Ostseeregion zu erkunden und dabei mit […]

weiterlesen

Forscher haben einen weiteren Hohlraum in der Cheops-Pyramide gefunden. Physiker und Ingenieure feiern den Fund. Ägyptologen hingegen sind wenig überrascht.  Ein Wissenschaftsteam aus Frankreich und Japan mit dem Namen „ScanPyramidsMission“ konnte mithilfe von Myonen-Partikeln – ein Nebenprodukt kosmischer Strahlung – einen weiteren Hohlraum in der Cheops-Pyramide feststellen. Myonen entstehen durch kosmische Strahlung – wenn diese aus dem […]

weiterlesen