STEIN 04/2019

Beschreibung

SCHWERPUNKTTHEMA: Graffitientfernung auf Naturstein am Beispiel der Akropolis

Steinerne Schwestern
Wie Wüstenzeller Standstein in unterschiedlichen Architektursprachen wirkt, macht Architektin und Journalistin Tanja Slasten anhand zweier Wohn- und Geschäftshäuser in der Frankfurter Altstadt erlebbar.

Formschöner Quader
Die Bauhaus inspirierte Natursteinfassade aus weiß-beigem „Tavertin Bauhaus“ prägt den Neubau der Q1 Energie AG im Stadtteil Hafen in Osnabrück. Die neue Firmenzentrale des Energieunternehmens sollte dabei gestalterisch in einen Dialog mit dem Altbau der ehemaligen Firmenzentrale treten – die Natursteinfassade spielte bei der Verbindung eine tragende Rolle.

Vorsicht, Fassade!
Im Experten-Interview spricht Sachverständiger für Steinmetz- und Bildhauerarbeiten Armin B. Pauly über die Entwicklung im Fassadenbereich und was bei Natur- und Kunststeinarbeiten an Gebäudefronten beachten werden muss.

Weitere Themen:
Graffitientfernung und Prävention für Natursteinfassaden, die Renovierung von Natursteinelementen an einer Theaterfassade im slowenischen Kranj, moderne Fertigungsprozesse und Maschinenentwicklung in der Steinbearbeitung sowie nützliche Apps für Steinmetzbetriebe.