STEIN 12/2019

Beschreibung

Schwerpunktthema: Steinfassaden an anspruchsvollen Hotel- und Gastronomie-Gebäuden

Raue Eleganz
2.000 Quadratmeter Kalkstein-Riemchen aus Jura Grau schmücken die Fassade des neu errichteten Fünfsternehotels Quellenhof am Gardasee. Die optische Wirkung soll einen Bezug zur mittelalterlichen Befestigung des nahen Kulturtourismus-Kleinods Lazise herstellen.

Rechnen, Essen, Shoppen
Der dreiteilige Gebäudekomplex Mathematikon wurde von der DGNB (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen) mit Gold (Bauteil A) und zweimal Platin (Gebäude B1 & B2) ausgezeichnet. Der mittlere Kubus hat eine Außenhaut aus Sellenberger Muschelkalk, die beiden anderen Baukörper aus Jura Gold.

Balkone, Loggien und Laubengänge abdichten
Außen liegende Keramik- und Naturwerksteinbeläge sind anspruchsvoll und waren lange rechtlich eine Art Graubereich. Nun gibt es klare Richtlinien. Ein ausführlicher Expertenartikel erklärt die entsprechenden Normen und Vorgaben.

Außerdem: Der neueste Stand bei CNC-Werkzeugen, Nachbericht zur Marmomac, kreative Nachwuchsförderung und ein Steinmetz und Bauingenieur, der mit selbst entwickelten Spielbausteinen Tragwerksmodelle erstellt, mit welchen sich statische Überlegungen ausprobieren lassen.