Stein

Baustelle


Die Waldkirche zum Hl. Josef in Lichtenstern auf dem Ritten und die Neue Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Schenna erhielten eine neue Altarraumgestaltung des im Januar verstorbenen Südtiroler Künstlers Franz Messner. Zusammen begonnen, vollendeten seine Kinder Verena und David von Messner Architects die Projekte in enger Zusammenarbeit mit Steinmetz Hans Trojer von südtirol.stein. Der Kirchenraum in […]

weiterlesen

Staunen in der Sektkellerei Stocker: Bei den Aushubarbeiten zur Erweiterung der Kelleranlage stießen die Südtiroler auf einen 15-Kubikmeter-Findling, der unbemerkt seit Urzeiten im Erdreich schlummerte – direkt neben der alten Hauswand. Genau dort, wo der Zugang zum neuen Untergeschoss geplant war. Was manche geärgert hätte, empfand Betreiber Sigmar Stocker als glückliche Fügung und band seinen […]

weiterlesen


Vor einigen Wochen begannen die Entsalzungsmaßnahmen an den historischen Steinen das Chorgesims der Dresdner Frauenkirche. Die ersten Ergebnisse fallen positiv aus. Allerdings werden die Arbeiten noch bis August andauern, sodass die ursprünglich geplanten Kosten erhöht werden müssen. Seit Mitte Mai arbeitet ein Team aus Experten, Ingenieuren und Restauratoren an den altsteinerhaltenden Maßnahmen der Dresdner Frauenkirche. […]

weiterlesen

Der schweizer Architekt Mario Botta erbaute auf dem Monte Generoso neben der Bergstation der Zahnradbahn in 1.704 Metern Höhe die „Steinblume“ – ein Gebäude aus Kalksteinfassade, das zwei Restaurants und einen Konferenzraum mit wunderschönem Panoramablick beherbergt. Die Steinblume, auch „Fiore di pietra“ genannt, auf dem Monte Generoso – zwischen der Schweiz und Italien – gilt […]

weiterlesen


Am 24. und 25. Juni 2017 waren circa 35.000 Gäste bei den Tagen der offenen Baustelle im Berliner Schloss, um sich vom Baufortschritt ein Bild zu machen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden Ausstellungen, Performances, Live-Acts und Konzerte angeboten. Für das Event sind sogar einzelne Fassadenabschnitte von Gerüsten befreit wurden.  Die Besucher konnten Einblicke über den […]

weiterlesen

Das Gesims am Chor der Dresdner Frauenkirche besteht zum Großteil aus 290 Jahre alten Gestein, das während der Zeit des Wiederaufbaus der Kirche in den Neubau integriert wurde. Mit der Zeit hat der Naturstein durch Bewitterung Salze aufgenommen, die das Material beschädigten. Nun muss der historische Sandstein entsalzt und gefestigt werden. Die im 18. Jahrhundert […]

weiterlesen