gestalten

  • Die weiß lasierten, dreidimensionalen Keramikplatten sind eine Sonderanfertigung der Moeding Keramikfassaden GmbH. Auch die Unterkonstruktion aus Aluminium stammt von dem Unternehmen aus Niederbayern. Foto: Field Condition/Shildan Group

    Deutsches Know-how am Broadway

    Im Zentrum von Manhattan steht der rund 125 Meter hohe Wohn- und Geschäftsturm „1865 Broadway“. Die vorgehängte, hinterlüftete Außenhülle besteht aus einer Unterkonstruktion aus Aluminium und weiß glasierten, dreidimensionalen Keramikplatten. Der gesamte Fassadenaufbau stammt von einer Firma aus Niederbayern. In Manhattans Upper West Side, in unmittelbarer Nähe zum weltbekannten Central Park in New York City, […]

    weiterlesen

  • Palissandro wird in verschiedenen Farbvarietäten, die von Braun- bis hin zu Blautönen reichen, am Markt angeboten. Foto: Abraxas stone experts/Giesen

    Palissandro Bluette

    Petrologie, auch Steinkunde, ist die Lehre von der Entstehung, den Eigenschaften und der Nutzung der Gesteine. In unserer Online-Serie stellen wir Steinsorten und ihr Vorkommen vor: Diesmal Palissandro Bluette. Beim Palissandro Bluette handelt es sich um einen Dolomitmarmor. Im Vergleich zu calcitischen Marmorsorten, die überwiegend aus dem Mineral Calcit bestehen, wie beispielsweise Carraramarmor, weisen Dolomitmarmore eine […]

    weiterlesen

  • Der Altar in der neuen Bischofsgrablege der Sülchenkirche ist ein vier Tonnen schwerer Block aus heimischem Gauinger Travertin. In der Umgebung aus gestampfter Friedhofserde bildet die geometrische, schlichte Form des Altars das Zentrum des Andachtsraums. Foto: Adolf Bereuter

    Reduziert überzeugt

    Der Entwurf der neu erbauten Bischofsgrablege der Sülchenkirche in Rottenburg am Neckar erhielt den dritten Preis im Wettbewerb Geplant+Ausgeführt 2020. Die Grablege zeichnet sich durch ihre sehr reduzierte, moderne und mystisch anmutende Gestaltung aus. Im Mittelpunkt steht ein großer, schlichter Natursteinblock aus Gauinger Travertin, der als Altar fungiert. Die spätgotische Friedhofskirche Sülchen in Rottenburg am […]

    weiterlesen

  • Ausgesprochen originell und prägnant ist die Fassade des luxuriösen Edel-Stores des italienischen Sportlabels Moncler in Singapur. Foto: Store Book 2020, Callwey Verlag

    Die Ladenbau-Branche setzt auf Naturstein und Holz

    Das STORE BOOK 2020 zeigt internationale, neu eröffnete oder umgebaute Läden. Darunter sind Ideen, bei denen Naturstein historische Bezüge sichtbar macht, Marken-Details symbolisiert oder ganz klassisch beim Präsentieren der Produkte hilft. Eine Rezension Das STORE BOOK, eine Art Branchen-Bibel der Ladenbauer, stellt mit großformatigen Fotos ausgewählte Ladenbau- Projekte vor, die 2019 eröffnet oder wiedereröffnet wurden. […]

    weiterlesen

  • Der Bestattungsgarten Vorwerk ist sehr groß und umfasst 200 Gräber. Sechs Jahre nach der Eröffnung sind rund 60 Prozent der Stellen verkauft. Foto: Friedhofgärtner Lübeck eG

    Kooperation auf dem Friedhof

    Katrin Baumann ist Geschäftsführerin der Friedhofsgärtner Lübeck eG, die 2014 einen der ersten Bestattungsgärten Norddeutschlands initiiert hat. Im STEIN-Interview gibt sie Tipps für Kooperationen zwischen Steinmetzen, Friedhofsgärtnern und Co. STEIN: Sie haben beim ersten Bestattungsgarten in Norddeutschland, der 2014 eingeweiht wurde, drei Jahre lang mit Kooperationspartnern und Behörden geplant. Nun plant die Friedhofsgärtner Lübeck eG […]

    weiterlesen

  • Die Designerin testet jeden Stein mit Handwerkzeugen in ihrer kleinen Werkstatt, die sie gemeinsam mit Kollegen mietet. Für ihre Objekte setzt sie am liebsten auf das Material, das anderen als Produktionsabfall gilt. Ihr Wissen über den Marmor lehrten sie vor allem Arbeiter aus Carraras Brüchen, Handwerker und Bildhauer. Fotos: Barbara Giuntoni

    Haltet die Welt an

    Barbara Giuntoni arbeitet seit mehr als 20 Jahren im Marmorsektor. Mit ihren Ideen zu Gleichberechtigung und Umweltschutz eckt sie an. Doch aufgeben kommt nicht infrage. Barbara Giuntoni verdient ihre Brötchen mit Marmor: Sie verkauft ihren Kunden Bodenplatten, Blöcke und Architekturteile, für Badezimmer, Gärten, Fassaden und Co. Vieles davon ist maschinell hergestellt und wird zum Schluss […]

    weiterlesen


technik

  • Additive Verfahren zur Herstellung großer Bauteile oder kompletter Gebäude werden sowohl Prozessabläufe als auch Gestaltungsmöglichkeiten im Baubereich revolutionieren. Foto: Contour Crafting/Ultimaker

    Steinmetze machen Druck

    In unserer STEIN-Serie „Chancen nutzen“ teilen wir unser Wissen über Vorgehensweisen, die Unternehmen nutzen können, um langfristig erfolgreich zu sein. Die additive Fertigung, auch „3-D-Druck“ genannt, gehört zu den 4.0-Schlüsseltechnologien: Wie weit ist die Technik? Wie lässt sie sich in Stein verarbeitenden Betrieben einsetzen, und wo sind die Grenzen? Mit immer besseren Druckqualitäten und sinkenden […]

    weiterlesen

  • Digitalisierung macht das Handwerk kundenorientierter und effizienter. Fachkräftemangel und veränderte Kundenansprüche treiben den Wandel. Foto: pexels-bongkarn-thanyakij

    Fit für die Digitalisierung

    Die Corona-Krise ist in vielerlei Hinsicht ein Trendbeschleuniger – auch für die Digitalisierung. Ziel ist es, die betrieblichen Abläufe optimal in Richtung Kunde auszurichten. Wie das Krisen so mit sich bringen, hat auch Corona das Zeug zum Trendbeschleuniger. Sowohl für die Digitalisierung, als auch für eine Unternehmensführung, die zwischen online und offline nicht mehr differenziert […]

    weiterlesen

  • Sinnvolle Vernetzung von Maschinen und CAD-Programmen sind für viele Stein verarbeitende Betriebe noch ein Buch mit sieben Siegeln. Foto: Michael Spohr

    Industrie 4.0 ist kein Hexenwerk

    Für viele Stein verarbeitende Betriebe ist Industrie 4.0 noch ein Buch mit sieben Siegeln. Auch wenn dahinter ein riesiger Themenkomplex zu stecken scheint, muss doch kein Handwerksbetrieb Berührungsängste haben, denn das für ihn entscheidende Erfassen, Strukturieren und Verarbeiten sämtlicher Produktionsdaten in einer automatisierten Fertigung lässt sich auch mithilfe der speziell für unsere Branche verfügbaren Software […]

    weiterlesen

  • Diese Wand im Weißwasserbruch ließ die Architekten ins Träumen geraten. Die Rohblöcke werden noch vor Ort digital erfasst. Foto: Tom St Aubyn

    Schein aus Stein

    Computergestützte Planung: Laaser Marmor sorgt für kühle Eleganz in der Lobby eines Londoner Hochhauses. Wer den 172 Meter hohen Turm durch die spiegelnde Glasfront des südlichen Eingangs betritt, wird möglicherweise kurz stutzen und sich fragen, ob das hier nicht doch eine Kathedrale oder gar ein moderner Palast ist. Denn der gesamte Eingangs- und Aufzugsbereich scheint […]

    weiterlesen

  • Ein externes Gutachten belegt die Atmungsaktivität der Finalit-Imprägnierung. Foto: Finalit

    Finalit lässt Imprägnierungen auf Wasserdurchlässigkeit prüfen

    Der Bauchemie-Hersteller hat die Wasserdampfdurchlässigkeit von behandelten und unbehandelten Natursteinen extern von der LGA prüfen lassen. Imprägnierte Natursteine müssen bekanntlich atmungsaktiv bleiben, die Wasserdampfdurchlässigkeit darf nicht behindert und der Farbton nicht verändert werden. „Unsere Finalit-Imprägnierungen enthalten kein Wachs, Silikon oder Acrylat. So bleibt der Naturstein atmungsaktiv und diffusionsoffen nach dem Goretex-Effekt. Feuchtigkeit aus dem Stein […]

    weiterlesen

  • Vorsicht mit Desinfektionsmitteln

    Reinigung, Hygienemaßnahmen und anschließende Desinfektion von Oberflächen sind aktuell ein sensibles Thema. Doch wie unterscheiden sich die Begriffe und was gibt es bei der Reinigung von Keramik und empfindlichen Naturstein-Oberflächen zu beachten? Der Bauchemiehersteller Fila gibt Tipps für eine effektive und dennoch schonende Reinigung. In einer Pressemitteilung weist der Bauchemiehersteller Fila auf ein Rundschreiben des […]

    weiterlesen

chancen

  • Inwiefern verändert Corona Ihr Business? Was ist Kunden jetzt wichtig? Welche Geschäftsfelder boomen? Foto: Unsplash

    Zukunftsstrategien

    Das Jahr 2020 war für Unternehmer*innen eine Belastungsprobe. 2021 werden die Herausforderungen nicht kleiner. Wie sich die Märkte verändern, und was strategisch jetzt wichtig ist. Jedes Unternehmen braucht ein strategisches Gesamtbild. Ein Wohin (Vision), ein Warum (Mission) und die passende Werte. Stellen Krisen die Rahmenbedingungen auf den Kopf, müssen Unternehmen ihre Strategie überprüfen. Für 2021 […]

    weiterlesen

  • Hebe- und Tragehilfen zum Anziehen können den Arbeitsalltag auch in der Natursteinbranche erheblich erleichtern. Foto: German Bionic

    Hightech zum Anziehen

    In unserer neuen STEIN-Serie „Chancen nutzen“ teilen wir unser Wissen über Vorgehensweisen, die Unternehmen nutzen können, um langfristig erfolgreich zu sein. Tragbare pneumatisch oder motorisch betriebene Hebe- und Montagehilfen, so genannte Exoskelette, können den Handwerker-Alltag erleichtern. Das Heben und Tragen schwerer Lasten ist ebenso anstrengend und mühsam, wie sich ständig wiederholende Überkopf-Arbeiten. Auch der Transport und […]

    weiterlesen

  • Steinmetz- und Steinbildhauermeister Niklas Neitsch setzt auf hohe handwerkliche Qualität und Schnelligkeit. Die Zahlungsbereitschaft für diesen Mehrwert ist bei den Kunden da. Foto: Seliger Brands GmbH

    Wert statt Preis verkaufen

    Gute Preise brauchen eine exzellente, zeitgemäße Positionierung. Wie Sie Ihre Preise auch in wirtschaftlich turbulenten Zeiten halten. Weil im Lockdown auch das Angebot massiv zurückgefahren wurde, blieben die Preise in der Corona-Krise bislang weitgehend stabil. Doch nun, da die Kunden und Aufträge zurückkehren, geht das Rabattgeplänkel wieder los. Natürlich auch befeuert durch die Mehrwertsteuersenkung, die […]

    weiterlesen

  • Hinter Design Thinking verbirgt sich ein derzeit aktueller Ansatz zum Lösen von Problemen und zur Entwicklung neuer Ideen. Ziel ist es, gemeinsam Lösungen zu finden, die aus Kundensicht überzeugend sind. Foto: Tobias Greissing

    Gemeinsam Neue Ideen entwickeln

    In unserer neuen Stein-Serie „Chancen nutzen“ teilen wir unser Wissen über Vorgehensweisen, die Unternehmen nutzen können, um langfristig erfolgreich zu sein. Was steckt hinter dem Begriff Design Thinking? STEIN hat mit einem Design-Thinking-Experten gesprochen und sich von Steinmetzen erklären lassen, inwiefern die Methode für den Arbeitsalltag in ihrem Handwerk sinnvoll sein kann. David Kelley, Terry […]

    weiterlesen

  • Christoph Krause mischt für die Handwerkskammer Koblenz sowie unter dem Label Servicerebell traditionelle Geschäftsmodelle im Handwerk auf. In Hackathons und Barcamps entwickelt er mit Handwerkern und IT-Spezialisten IoT-Strategien, digitale Services und Vermarktungsansätze. Foto: servicerebell, Stefan Veres

    Das Handwerk muss Gas geben

    Digital-Stratege Christoph Krause begleitet das Handwerk in Sachen Digitalisierung. STEIN sprach mit ihm über die Chancen und Gefahren des digitalen Wandels und die Rolle, die Plattformen dabei spielen. STEIN: Herr Krause, wie bekommt man den Sinn fürs Digitale ins Handwerk? Christoph Krause: Das haben manche in der Tat noch gar nicht auf dem Schirm. Ich […]

    weiterlesen

  • Michaela Erdmann und ihr Sohn Paul führen zusammen mit den Mitarbeitern den Steinmetzbetrieb nach dem plötzlichen Tod des Ehemannes und Vaters weiter. Hier besuchen der Landesinnungsmeister Thüringens Matthias Hoff und seine Stellvertreterin die Firma anlässlich des 100-jährigen Bestehens. V. l. n. r.: Michaela Erdmann, Matthias Hoff, Paul Erdmann, Christiane Köpler. Foto: Paul Erdmann

    Wenn der Chef ausfällt

    In unserer neuen STEIN-Serie „Chancen nutzen“ teilen wir unser Wissen über Vorgehensweisen, die Unternehmen nutzen können, um langfristig erfolgreich zu sein. Es kann passieren, dass der Firmeninhaber für längere Zeit oder gar für immer ausfällt. Jedoch verdrängen viele Chefs dieses Szenario. STEIN hat mit einer Unternehmerin gesprochen, die zusammen mit ihrem Sohn nach dem plötzlichen […]

    weiterlesen

Events

Nichts verpassen!
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Freuen Sie sich auf aktuelle Trends, Umfragen, Projekte, kostenlose Leseproben und Sonderangebote!
Abonnieren
Einfach ausprobieren, Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Der Versand des Newsletters erfolgt in Übereinstimmung mit unserem Datenschutz.
close-link