Stein

Gestalten


Der schlicht „Chair“ genannte Stuhl ist das erste Design-Objekt des jordanischen Unternehmes Kutleh. Der Firmenname ist arabisch und bedeutet „Block“ oder „Masse“. Für die Herstellung ihrer Produkte verwendet das Unternehmen Abfallstücke aus Kalkstein, Marmor und Granit und recycelt diese. In seiner Form ist der Stuhl ein massiver Block. Als Sitzschale dient eine Hyperbel, die wie […]

weiterlesen

Aus jahrelanger Planung wird endlich Realität: Im schweizerischen Peccia, Lavizzara, beginnt noch in diesem Jahr die Umsetzung des Centro Internazionale di Scultura.  Die Gemeinde Lavizzara hat das Bauvorhaben für ein internationales Bildhauer-Zentrum in Peccia abgesegnet. Das bestätigte die Fondazione Internazionale per la Scultura (FIS). Bereits 1990 waren erste Vorstudien und Pläne für das Großprojekt angestoßen […]

weiterlesen


Das Perry World House dient als Multifunktionsbau der Universität von Pennsylvania. 1100 Architects mit Sitz in New York und Frankfurt sanierten und erweiterten das Gebäude – nun erhält der Bau eine Auszeichnung vom Natural Stone Institute. Sanierung und Erweiterung Das Haus stammt von 1851 und befindet sich mitten auf dem Campus. Insofern bildet es nicht […]

weiterlesen

„One to One“ ist eine Spiegel-Kollektion mit Mustern in Marmor-Optik. Der Entwurf stammt vom italienischen Designer Armando Bruno – im April werden die Spiegel auf der Möbelmesse Salone del Mobile in Mailand vorgestellt. Digitaler Aufdruck Insgesamt gibt es vier geometrische Grundformen in verschiedenen Größen: Kreis, Hexagon, Dreieck und Rechteck. Die Spiegel bestehen zu 100 Prozent […]

weiterlesen


Dr. Florian S. Knauß, Leitender Sammlungsdirektor der Staatlichen Antikensammlungen und Glyptothek München, hat das Jahresprogramm beider Ausstellungshäuser vorgestellt. Für die Glyptothek bedeutet 2018 vor allem die vorläufige Schließung, um Sanierungsarbeiten durchzuführen. Die Vorstellung des Jahresprogramms der Staatlichen Antikensammlungen und Glyptothek München begann mit einer kurzen Rückschau auf 2017. Dr. Florian S. Knauß, leitender Sammlungsdirektor beider […]

weiterlesen

  Jens Trimpins Skulptur lässt sich nicht auf den ersten Blick erfassen. Indem der Künstler und Bildhauer alle Seiten des Syenit-Blocks (ohne Titel) unterschiedlich gestaltet, bringt er visuelle Dynamik in den massiven Stein. Die Skulptur wird derzeit in der Ausstellung „Jens Trimpin. Skulpturen aus vier Jahrzehnten“ im Städtischen Museen Heilbronn gezeigt. Jens Trimpin Zu der Arbeit des Künstlers gehören mehrere Skulpturen, […]

weiterlesen