Grabmale gesucht



Die Bewerbungsphasen für den Gestaltungswettbewerb Grabzeichen 2019 und für den Grabzeichenwettbewerb der Buga 2021 laufen.

Grabmal_pixabay_pasja1000
Aktuell laufen zwei Grabmal-Wettbewerbe. Foto: Pixabay/C00/pasja1000

Grabzeichenwettbewerb der Buga 2021

Frist: Meldung an claudia.goehring@buga2021.de bis 16. Dezember 2019 (für die Zusendung der Wettbewerbsunterlagen),
Einreichung der Entwürfe bis 28. Februar 2020
(Die Bundesgartenschau 2021 findet vom 23. April bis 10. Oktober 2021 in Erfurt statt.)


ausgelobt von: Bundesgartenschau Erfurt 2021 gGmbH und Bundesverband Deutscher Steinmetze (als ideeller Träger)

Link zu den Ausschreibungsunterlagen


Die Veranstalter suchen „beispielhafte Grabzeichen“ für bis zu 51 Mustergräber 
(Einzel-, Urnen- und Doppelgrabstellen, Dreiergrabstellen und fließende Ausführungen). Steinmetze und Steinbildhauer, Holzbildhauer und Metallgestalter können sich mit eigenen Arbeiten bewerben. Eine Fachjury wählt im März 2020 die Grabmale aus. Sie müssen innerhalb der EU oder der Schweiz bearbeitet und herstellt worden sein und aus Materialien dieser Regionen stammen.

Gestaltungswettbewerb Grabzeichen 2019

Frist: 29. Februar 2020

ausgelobt von: Landesinnungsverband Baden-Württemberg



Link zu den Ausschreibungsunterlagen

Der LIV sucht Grabmale, die bereits versetzt sind, von Teilnehmern, die ihren Wohn- oder Betriebssitz in Baden-Württemberg haben (oder aus einem Bundesland stammen, das keinen eigenen Wettbewerb durchführt). Sie dürfen bis zu fünf Arbeiten einreichen. Eine Jury bewertet das Zusammenspiel und den „harmonischen Einklang“ von Material, Form, Bearbeitung und Inschrift.