Bildungswoche der Steinmetzmeister in Österreich

Zum 32. Mal findet die Bildungswoche der Steinmetzmeister statt. Vom 25. bis 27. Januar 2017 organisiert das Steinzentrum Hallein einen dreitägigen Ausflug zum Seeblickhotel am österreichischen Grundlsee. Die Teilnehmer erwarten Ganztagsseminare mit verschiedenen Vorträgen zu unterschiedlichen Fachgebieten.

Seit 2003 veranstaltet das Steinzentrum Hallein jährlich die Bildungswoche. Das Projekt hat zum Ziel, dass „Steinmetzbetriebe in der Winterzeit zusammenkommen, den Gedankenaustausch pflegen und auch junge Steinmetze für Ihre Arbeiten geehrt werden“, erklärt Anna Singer, Geschäftsführerin des Steinzentrum Hallein. An der Bildungswoche nehmen unter anderem ausgewählte österreichische und bayerische Steinmetzbetriebe, das Bundesdenkmalamt, Ausbildungsschulen sowie zahlreiche Verbände teil.

Das bunte Rahmenprogramm der Bildungswoche

Am Mittwoch wird unter anderem über die Trittsicherheit von Böden und Stufen sowie über den „Wandel der christlichen Grabmalkultur in den verschiedenen Epochen“ referiert. Am Ende des Tages wird der Designpreis 2017, der seit 2010 vergeben wird, verliehen. Der Preis „richtet sich an die österreichischen Betriebe, die außergewöhnliche Ideen mit Kunden umsetzen und gezielt daran arbeiten, die Begeisterung für Naturstein weiterzutragen“, teilt Singer mit. Im Anschluss findet der traditionelle Festabend mit Putzmatzverleihung statt.

Themen wie mittelalterliche Steinskulpturen im Raum Wien und Nanotechnologie stehen auf dem Programm des zweiten Tages. Alle Teilnehmer können zudem aktiv an der Diskussionsrunde „Überarbeitung des Rahmenkollektivvertrags“ teilnehmen und ihre Gedanken austauschen. Am Abend ist eine Fackelwanderung zur Blaa Alm mit einem zünftigen Einkehrschwung und Hüttenabend geplant.

Auch für den letzten Tag der Bildungswoche haben sich die Organisatoren etwas Neues einfallen lassen. So ist es am Freitag möglich, einen Skitag im Losergebiet zu genießen. Es wird ein Bustransfer zur Verfügung gestellt, der alle Skifahrer direkt ins Skigebiet bringen wird. Nicht-Skifahrer können als Alternative das Ausseerland erkunden oder im Wellnessbereich des Hotels entspannen.

Erfahren Sie mehr über die Bildungswoche.