IT-Lösungen für das Handwerk

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat ein Projekt initiiert, um Handwerksbetrieben den Zugang zu modernen IT-Lösungen zu erleichtern: CLOUDwerker. Entstanden ist ein Leitfaden, der einen Überblick über Cloud-Lösungen für das Handwerk gibt. Diese wurden im Hinblick auf Funktionalität, Cloud-Eigenschaften, Service und Support untersucht.

cebit2014_737x492
CLOUDwerker auf der CeBIT 2014 in Hannover; Foto: cloudwerker.de

 

Welches Potenzial haben Cloud-Lösungen für das Handwerk und wie stark arbeiten Handwerksbetriebe bereits mit Informationstechnologie? Dieser Frage ging das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Projektes CLOUDwerker auf den Grund. Dazu wurden Mitte 2012 über 350 Handwerksbetriebe befragt. Das Projekt gehört zum Forschungsprogramm Trusted Cloud und legt deshalb einen besonderen Fokus auf die Aspekte Sicherheit und Vertrauen.

Flexibilität dank Cloud Computing

Mit der Studie erhalten Handwerksbetriebe eine Einführung in das Thema Trusted Cloud Computing und Anwendungsmöglichkeiten. Gleichzeitig will das Projekt die Betriebe bei der Orientierung auf dem Softwaremarkt und bei der Auswahl von Cloud-basierter Handwerkersoftware unterstützen. Im Rahmen der Studie wurde aufgezeigt, dass die meisten Handwerker derzeit auf eigene Rechenzentren beziehungsweise auf Colocations-Angebote zurückgreifen. Würden sie mit Cloud Computing arbeiten, so ein Ergebnis der Studie, wären sie weitaus flexibler in der Nutzung der einzelnen Programme. Dies spiegelte sich bei vielen der untersuchten Cloud-Lösungen in einem nutzungsabhängigen Preismodell und häufig auch kurzen Vertragslaufzeiten wider. Zudem böten mehr als die Hälfte der untersuchten Cloud-Lösungen eine Smartphone-App oder einen für mobile Endgeräte angepassten Web-Zugriff. Darüber hinaus hätten fast alle Produkte Schnittstellen zu anderen Systemen offeriert, über die verschiedene Anwendungen mit der Software interagieren können.

Wettbewerbsvorteile sichern

50 Prozent der Befragten sehen in der Kooperation von Handwerkern entscheidende Vorteile für Kunden (alles aus einer Hand) und erkennen darin auch für ihr eigenes Unternehmen entscheidende Wettbewerbsvorteile. Daher bedauern sie, dass es kaum Unternehmenssoftware gibt, die zum Beispiel das gemeinsame Bearbeiten oder Zusammenführen von Dokumenten unterstützen.

cloudwerker-plattform
Die CLOUDwerker-Plattform soll über das Internet alle Tools für Handwerker vereinen. Foto: cloudwerker.de

 

Kombination von Software

Dass in der Cloud bereits viel mehr geht, als viele Handwerksbetriebe wissen, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit dem Forschungsprojekt CLOUDwerker unter Beweis gestellt. „Die Idee war, eine Plattform über das Internet zu schaffen, die alle Tools für Handwerker vereint“, erklärt Projektleiter Dr. Mark Hefke. „Im Ergebnis ist eine Art Kochbuch entstanden, in dem Handwerker nachlesen können, was in der Cloud inzwischen für sie möglich ist.“ Ein entscheidender Vorteil des Projekts sei die flexible Kombination von unterschiedlichen Diensten verschiedener Softwareanbieter.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von CLOUDwerker. Unter dieser Adresse ist auch der Leitfaden für Handwerksbetriebe abrufbar.