Multitalente CNC-Maschinen

In Küche und Bad steckt viel Potential für Naturstein. Neben einer ansprechenden Optik ist bei Bauherren vor allem eine massive Erscheinung gefragt. Kräftige Arbeitsplatten, eingefräste Becken und großformatige Duschtassen unterstreichen die Materialität. Gefertigt werden die aufwendigen Werkstücke mit CNC-Maschinen. Die Multitalente verfügen über starke Motoren und leistungsfähige Steuerungen, die dem Steinmetz jede erdenkliche Achsbewegung und Form erlauben.

CNC-Maschine
Mit CNC-Maschinen können individuelle Waschtische oder Küchen gefertigt werden.

Anfang der 1960er-Jahre wurden Steinkreissägen mit einfachen NC-Steuerungen zur Positionierung ausgestattet. Die NC-Steuerungen konnten beliebige Folgeschnitte ausführen und sich in X- und Y-Achse bewegen. Das Zeitalter der CNC-Steuerungen begann Anfang der 1970er-Jahre: Die CNC-Steuerung ergab erst dann einen Sinn, als die Drehtische nicht mehr manuell, sondern elektrisch gedreht wurden. Aus den parallelen Folgeschnitten entwickelten sich auf diesem Weg rechtwinklige Schnitte mit Maschinenbewegungen in mehreren Achsen, was herkömmliche NC-Steuerungen überforderte. Die tatsächlichen CNC-Steuerungen kamen Ende der 1980er-Jahre ins Spiel, als die Maschinen zusätzlich zu den Achsbewegungen den automatischen Werkzeugwechsel beherrschen sollten. Bedienerfreundliche Steuerungen mit Touch-Screen und einer Bibliothek gängiger Programmabläufe erleichtern die Arbeit mit diesen Sägen auch für Bediener, die über wenig CNC-Erfahrung verfügen. Seit dem Jahr 2000 gibt es als Alternative zur Brückensäge mit Drehtisch Sägen mit feststehendem Werktisch und drehbarem Sägekopf. In Verbindung mit einer CNC-Steuerung und interpolierter Achsen zur schnellen Abarbeitung komplexer Sägestücke.

CNC-Waschbecken
Ein Waschbecken gefertigt mit CNC-Technik.

In ihrem Funktionsumfang nähern sich CNC-Bearbeitungszentren und Brückensägen immer stärker an. Auf hohen Durchlauf ausgelegte Sägen kombinieren die Funktion des Zuschnitts mit Zusatzfunktionen wie dem Manipulieren des Werkstücks mit einem Vakuumsauger. Damit hebt die Säge ein Werkstück hoch und transportiert es an eine andere Stelle des Werktischs, um den Schnitt ausführen zu können, ohne in das gesunde Material zu schneiden. Zugleich führen diese Maschinen dank Manipulator auch Unterschnitte für Armierungen und Wassernasen aus. Eine weitere Möglichkeit für das vollständige Zuschneiden mehrteiliger Stücke in einer einzigen Aufspannung bietet die Kombination einer Brückensäge mit einem Aggregat zum Wasserstrahl-Schneiden oder dem Aussägen der Ecken mit einer Stichsäge.

Advertorial Artikel

Parallax Article

Mehr zur effektiven Nutzung von CNC u.a. bei den Firmen Kama, Naturstein Gofinger, Grein Italia sowie BeBeTe können Sie in STEIN im Januar 2015 nachlesen.