Gemischte Gefühle – Rückblick Stone+tec 2015

Das war sie also, die Stone+tec 2015! Die einen fanden sie gut, die anderen überholt. Wie bei vielen kontroversen Themen scheiden sich auch hier die Geister. Fakt ist: Die Stimmungskurve im Rundblick bei den Ausstellern geht deutlich ins Plus. Zwar waren weniger Besucher da, aber dafür konnte man mit diesen längere und qualitätvollere Gespräche führen. Gekauft wurde trotzdem – oder vielleicht genau deshalb? Weil die Beratung ausführlicher war und der Kunde sich eingehender informieren konnte? Wenn die Messe sich weiter in diese Richtung unter dem Motto “Klein aber fein” entwickelt, die Qualität steigert und noch mehr Raum für Sonderschauen und inspirierende Ausstellungen bereithält – dann wird es sie wohl noch ein paar Jahre geben. Denn dass dieses Konzept funktioniert, hat man ja gerade gesehen. Wir gehen mit Zuversicht in die nächsten zwei Jahre. Für die alljährlichen Unkenrufe ist dann immer noch Zeit.