Handwerk mit Zukunft

Am 6. Juni 2017 eröffnete die Meisterschule für Handwerker im Stadtmuseum Wadgasserhof in Kaiserslautern die Ausstellung „Handwerkliches Können sichert Zukunft“, wo ausgewählte Gesellenstücke gezeigt wurden. Die Arbeiten sind noch bis zum 25. Juni 2017 ausgestellt.

Zur Eröffnungsausstellung kamen rund 120 Personen. In zwei Ausstellungsräumen, auf rund 200 Quadratmetern, werden 30 Gesellenstücke aus sieben Fachrichtungen präsentiert: Systemelektroniker, Feinwerkmechaniker, Metallbauer, Goldschmiede, Maler- und Lackierer, Steinmetz- und Steinbildhauer sowie Tischler. Die Ausstellung eröffneten gemeinsam Dr. Christoph Dammann, Direktor des Referates Kultur, Museumsleiter Dr. Bernd Klesmann und der Schulleiter Eckhard Mielke. „Viele Eltern, Verwandte, Angehörige der Aussteller sowie Vertreter des Kulturamts kommen regelmäßig, zeigen Interesse und geben auch ein positives Feedback“, stellt Bernd Decker von der Meisterschule für Handwerker fest.

Gesellenstücke aus Naturstein

Neben Schmuckarbeiten der Goldschmiede oder Möbelstücke der Tischler sind auch Steinmetz- und Steinbildhauerarbeiten der Schulabschlussprüfungen 2017 zu sehen. Die Werke aus Sandstein kommen besonders in dem historischen Sandsteingebäude voll zur Geltung.

Advertorial Artikel

Parallax Article

Die Schüler erstellten zunächst Pläne und eindeutige Entwürfe, bevor sie sich dem Stein gewidmet haben. Mit geschmiedeten Eisen, Knüpfeln und Fäusteln verbrachten sie rund 52 Stunden an ihren Werken. So wurden klassische Maßwerke, wie kleine, anspruchsvolle Kirchenfenster aus dem Mittelalter hergestellt, aber auch außergewöhnliche Arbeiten sind in der Ausstellung zu sehen: Ein Lesepult von Christoph Fröhlich, ein Weinregal von Anika Metzger oder ein Stormtrooper von Florance Zimmermann. Neben ihren Gesellenstücken werden auch ihre Arbeitsproben präsentiert – herausfordernde Stücke, die unter Zeitdruck gefertigt werden mussten, wie Bauteile oder Reliefs.

Am 24. Juni, an der langen Nacht der Kultur in Kaiserslautern, kommen die Steinmetze persönlich in den Wadgasserhof und zeigen ihr Können vor Publikum.