High-End-Kücheninsel als moderne Feuerstelle

Strasser Steine präsentiert neue Gesteinsart im Sortiment seiner High-End-Kücheninsel „ST-ONE“. Die Sorte Terra ergänzt Hartgestein aus Brasilien und Indien. 

Für den Homo Erectus lag das Rezept des Lebens im Stein. Erst mit Stein ließ sich Feuer machen, erst mit Feuer Essen kochen. Erst mit Essen ließ sich leben, jagen, fortpflanzen… Der Mensch lebt also, weil es Steine gibt? Keine Verschwörungstheorie, keine zu hundert Prozent verwissenschaftlichte These, aber auch kein völlig abwegiger Gedanke. Strasser kehrt zu diesem Gedanken zurück. Bereits 2015 präsentierte der Hersteller die komplett aus Naturstein bestehende Kücheninsel „ST-ONE“. Inzwischen ist die Palette von Strassers Naturstein-Designs auf eine Vielzahl angestiegen. Aus fünf Gesteinsarten mit Option poliert oder Leather-Look und fünf verschiedenen Dimensionen kann der Kunde beliebig wählen und sie zu einer individuellen Kücheninsel kombinieren.

Im Sortiment erhältlich sind die Gesteinsarten Universe, ein fein marmoriertes Hartgestein aus dem indischen Subkontinent; Iceberg, eine kühle Gesteinsformation aus dem fernen Osten; Camouflage aus dem tropischen Brasilien; Fossil, ein südamerikanischer Naturstein; neu dabei ist die Sorte Terra, ein brasilianisches Hartgestein. Das durchlaufende Strukturbild in der Front- und Rückansicht der Arbeitsplatten erweckt den Anschein, man arbeite auf einem polierten Monolith. Das rührt daher, dass jedes Frontbild tatsächlich auch aus einer Platte geschnitten wird.

Die Deutschen schätzen Hochwertiges

Johannes Artmayr, Geschäftsführer von Strasser Steine, sagt: „Erstmals kreiert ein Steinverarbeiter eine Kücheninsel, die mit bekannten Küchenmarken harmoniert. Die ST-ONE ist keine Konkurrenz zur Küchenindustrie, sie ist vielmehr eine ästhetische Ergänzung.“ Die Küche als zentrales Element des Eigenheims, ob Wohnung oder Haus, sei inzwischen zu einem Statussymbol geworden. Das bestätigt der tatsächliche Kauf hochwertiger Küchenausstattung, der sich in den vergangenen Jahren beobachten und statistisch festhalten ließ, wie aus Quellen Deutschlands größtem Marktforschungsinstitut GfK hervorgeht. Deutsche gönnen sich teure Küchen. Vor allem die Nachfrage nach Einrichtungen in der Preisklasse zwischen 10.000 und 20.000 Euro habe deutlich zugenommen, so GfK-Handelsforscherin Martina Sedlmaier.

Der Trend zur offenen Wohnküche schürte vor allem das Interesse an Kücheninseln. Strassers High-End-Objekt aus Naturstein trifft demnach Zeitgeist und Geschmack des Kunden mit Trendgespür. Eine moderne Feuerstelle also im Mittelpunkt des heutigen Homo sapiens.