Innovativer Bodenbelag aus Naturstein

Ästhetik und Charakter von Marmor, Granit und Co. verleihen jedem Innenraum ein besonders hochwertiges Ambiente. Neben hellem Kalkstein kommen auch dunkle Farben wieder ins Spiel. Raffiniert sind neuartige Möglichkeiten der Intarsienanordnung aus Italien und millimeterdünne Steinfurniere.

Interior of spacious hotel lobby
Intarsien treffen auf Industriedesign und geben Räumen mit Steinfußböden ein völlig neues Ambiente: Der italienische Steinspezialist Lithos Design hat die Branche mit seinen Kollektionen revolutioniert. Foto: Lithos Design

Ganz oben in der Kundengunst stehen noch immer helle Steine als Bodenbelag. „Heller Kalkstein ist nach wie vor der Renner. Da der Kunde möglichst wenig Fugen wünscht, sind Maße von einem auf zwei Meter keine Seltenheit“, sagt Kerstin Neuhoff, Geschäftsführerin der Neuhoff Natursteinwerke im fränkischen Schwanfeld. Ob diese Formate zum Einsatz kämen, hänge letztendlich von den räumlichen Gegebenheiten ab. Schließlich müsse die Fliese durch Türen in das Gebäude passen und genügend Platz zum Verlegen gegeben sein.

Warme Farben, die Gemütlichkeit im eigenen Heim erzeugen, standen auch während der Einrichtungsmesse imm cologne und der Messe für Innenausstattung Abitare il tempo, die begleitend zur Marmomacc stattfindet, in den vergangenen zwei Jahren wieder stärker im Fokus. Der italienische Designer Claudio Selvestrin hatte bereits 2014 eine Trendwende zu dunkleren Farben im Innenraum eingeleitet. Zur Gestaltung seines Messestands für Antolini wählte er den außergewöhnlichen Kalkstein „Jurrasic Brown“ aus. Mit „Granit Cheyenne“ und dem Marmor „Negro Canfranc“ ist auch der spanische Steinverarbeiter Levantina diesem Trend gefolgt. Zuletzt wurden zwei Steinsorten neu ins Sortiment aufgenommen, deren schwarze Farbe mit markanten Adern für Eleganz und Hochwertigkeit steht.

bodenbelag_3
Ein Hingucker auf der Marmomacc 2015 in Verona: ein Steinteppich des italienischen Steinverarbeiters Pimar. Foto: Pimar

Was innovative Verarbeitungstechniken für die Arbeit mit Stein bewirken, haben Architekten und Designer während der wichtigen Messen wie der Marmomacc in Verona ebenfalls gezeigt. Der italienische Designer und Stein-„Künstler“ Raffaello Galiotto hat beispielsweise aufwendigen Intarsienarbeiten einen neuen Stellenwert gegeben. Für den italienischen Steinspezialisten Lithos Design hat er die Kunst der Intarsien mit Industriedesign verbunden. Entstanden ist eine unendliche Vielzahl sich wiederholender, farblich perfekt aufeinander abgestimmter Formen und Figuren, die den Stein und dessen Verarbeitung völlig neu interpretieren.

Lesen Sie mehr zu innovativen Bodenbelägen aus Naturstein in STEIN im Februar 2016.