Keramik steht Kopf

Neolith kündigt eine neue Anwendungsmöglichkeit an: Natursteinimitat an der Decke. Die Innovation soll neben dem optischen Naturerlebnis auch praktische Vorteile bieten.

Der bekannte Hersteller für gesinterte Hartbeläge hat große Neuigkeiten zu verkünden. Dank eines technischen Fortschritts kann er seine imitierende Hochleistungskeramik nun auch als Anwendung über dem Kopf anbieten. Die schönen und langlebigen Deckenplatten sollen ein offenes Raumgefühl bewirken und so den Eindruck vermitteln, unter einer natürlich entstandenen Decke zu stehen. Die große Auswahl an Farben und Finishes ahmt übrigens neben Marmor, Granit oder Quarz auch Holz und Eisen nach.

THESIZE SURFACES - NEOLITH  Almassora - Castellón - Spain
Das Fachada Hotel Dallas in den USA hat die keramische Natursteinoptik über Kopf bereits in seine Fassade integriert. Foto: Neolith

Die Deckeninnovation bietet Fachhändlern eine noch größere Vielfalt an Designmöglichkeiten. Eine gelungene Umsetzung kann man bereits in erfolgreichen Projekten wie dem AC Marriott Hotel in Dallas, einem Neolith Musterhaus in Amsterdam oder der Clinique Saint Jean in Brüssel betrachten. Beim AC Hotel Dallas beabsichtigte der Architekt, ein harmonisches Miteinander von Innen- und Außenraum zu erzeugen. Er wählte die Variante „Calacatta Silk“, welche diesen berühmten italienischen Marmor nachahmt. Sein Erscheinungsbild ist natürlich und schick zugleich, während der helle Farbton bei heißem Wetter dafür sorgt, dass die Fassade sich möglichst wenig aufheizt.

THESIZE SURFACES - NEOLITH  Almassora - Castellón - Spain
Die keramischen Deckenplatten ahmen Werkstoffe wie Holz, Eisen oder verschiedene Natursteine nach – hier im Bild zum Beispiel Marmor. Foto: Neolith
THESIZE SURFACES - NEOLITH  Almassora - Castellón - Spain
Innen sind die Neolith-Deckenelemente nicht nur eine optische Besonderheit, sondern auch durch Eigenschaften wie Dampfresistenz vorteilhaft. Foto: Neolith

Die Platten sind nicht nur optisch attraktiv, sondern lösen auch strukturelle Probleme. So ist Neolith durch seine Undurchlässigkeit wasserdicht und bleibt folglich von Wasserschäden verschont. Küchendecken werden vor Rauch- und Fettflecken bewahrt und auch im Badezimmer glänzt die Abdeckung durch ihre Dampfresistenz. Die Platten sind mit einer Stärke von drei Millimetern und sechs Millimetern für allen Innendecken und Dachüberstände erhältlich. Dort überdauern sie über viele Jahre und benötigt nur eine minimale Pflege.