17.08.2020

Messen

Leipzig im Herbst steht!

von Martin Miersch

Die „denkmal“ – die europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung findet trotz Corona wie geplant vom 5. bis 7. November 2020 statt – selbstverständlich unter Sicherstellung sämtlicher hygienischer Standards.

Nach Ausbruch der Corona-Pandemie hatte allein die Leipziger Messe 120 Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Der voraussichtliche Schaden wurde vom Geschäftsführer der Messe, Martin Buhl-Wagner, mit „um die 40 oder 50 Millionen Euro“ beziffert. Umso erfreulicher ist nun die Nachricht, dass die europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, die „denkmal“, wie geplant vom 5. bis 7. November 2020 stattfinden kann. Aussteller und Teilnehmer erhalten so Planungssicherheit. Die „denkmal“ präsentiert Produkte und Dienstleistungen rund um die Bereiche Instandsetzung, Inventarisierung, Konservierung, Restaurierung, Renovierung  sowie Rekonstruktion. Seit 1994 lädt sie im Zweijahresrhythmus zum internationalen Branchentreffpunkt auf das Leipziger Messegelände ein. Neben dem interdisziplinären Aussteller-Mix erwartet die Messebesucher ein international aufgestelltes Fachprogramm mit zahlreichen Veranstaltungen. Zur „denkmal“  2018 präsentierten 447 Aussteller aus 19 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen. Parallel zur „denkmal“ findet die internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik MUTEC sowie die Fachmesse Lehmbau statt.

Vorheriger Artikel

Nächster Artikel

das könnte Ihnen auch gefallen

Scroll to Top