STEIN-Branchenreport 2020 / Bauchemie – Teil 1

Die Stonetec wurde zwar verschoben, doch die STEIN-Redaktion hat sich umgehört und präsentiert Ihnen in der Print-Ausgabe 06/2020 seit Ende Mai viele Neuigkeiten aus den Bereichen Werkstoff, Bauchemie, Tools & More sowie Kunstgießereien. Diese News erscheinen nun auch online – heute der erste Teil der Bauchemie:

AKEMI

Die neue Imprägnierung Transformer Max ist die Fortentwicklung des früheren Transformer. Bild: AKEMI chemisch technische Spezialfabrik GmbH
Die neue Imprägnierung Transformer Max ist die Fortentwicklung des früheren Transformer. Bild: AKEMI chemisch technische Spezialfabrik GmbH

Bei der chemisch technischen Spezialfabrik Akemi sollten auf der Stonetec 2020 zwei Neuheiten präsentiert werden:
• Die Imprägnierung Transformer Max mit extrem schneller und starker Farbtonvertiefung als Fortentwicklung aus dem früheren Transformer. Höhere Ergiebigkeit: 30 -50 m²/l (bei polierten Flächen), lebensmittelunbedenklich und witterungsbeständig, anwendbar für innen und außen. Besonders geeignet zur Farbanpassung von bearbeiteten (hellen) Kanten und Abtropfflächen an resinierten (dunklen) Flächen von Arbeitsplatten. Anwendungsfelder: Naturstein, Terrazzo, Betonwerkstein und Quarzkomposit. Steinoberflächen können gebürstet, satiniert, fein geschliffen oder poliert sein.
Professionelles Applikationszubehör, um die Pflegeprodukte für Naturstein, Quarzkomposit und Keramik perfekt auftragen zu können, wie mehrere Arten Mopps und Pads für unterschiedliche Anwendungen, passende Mopp- und Padhalter, Eimer, Teleskopstangen, Sprühköpfe und Auslasshähne. Akemi gibt an, bei der Auswahl dieses Zubehörs auf hohe Qualität, Langlebigkeit und einfache Handhabung geachtet zu haben. Weil durch diese Hilfsmittel Applikationsfehler vermieden werden, können die hochwertigen Bauchemie-Produkte ihre Wirksamkeit voll entwickeln.
www.akemi.de

CODEX

Codex hat aktuell sein Zubehörsortiment erweitert: Die neuen Profi-Nivelliersysteme heißen codex LS 1 und LS 2 und sind vorrangig dazu gedacht, bei der Verlegung von großformatigen Fliesen und Platten die Höhendifferenzen der einzelnen Elemente schnell und sicher auszugleichen, um eine perfekt ausnivellierte Fliesenoberfläche zu erhalten. LS 1 besteht aus Zuglaschen und Keilen sowie einer robusten Metallzange, (Belagsstärkenspektrum von 6 – 12 mm), LS 2 mit Gewindelaschen und ergonomischen Zughauben kommt ohne zusätzliches Werkzeug aus (geeignet für Beläge von 3 – 20 mm). Dank besonders leichtgängiger Zughauben soll ein Überdrehen kaum möglich sein, die offene Gestaltung ist reinigungsfreundlich, um Kleberreste zu entfernen. Es stehen Laschen für mehrere Fugenbreiten zur Verfügung, beim Zughauben-System codex LS 2 für Fugen von 1,5 oder 2,0 mm, im Keil-System codex LS 1 zusätzlich als dritte Option 1,0 mm. Beide Laschenvarianten können einfach unter der Fliese platziert werden. So entsteht auch ein Kantenschutz, der hohe Sicherheit beim Anlegen der Nachbarfliese bietet. Durch leichtes Anziehen der eingesetzten Keile bzw. Zughauben sollen ein müheloses und gut dosierbares Planziehen der Fliesenoberfläche gelingen und Überzähne vermieden werden. Zughauben und Keile sind nach Aushärten des Fliesenklebers durch leichtes Abschlagen, z. B. mit den Füßen, zu entfernen und mehrmals wiederverwendbar.
https://de.codex-x.com/

FILA

Ursprünglich wäre bei Fila auf der Stonetec 2020 sein neuer, besonders starker Fleckschutz MP90Eco Xtreme im Zentrum der Aufmerksamkeit gestanden. Merkmale: Laut Hersteller extrem leistungsstark und kaum vergleichbar mit den heute marktüblichen Schutzmitteln, da er auch bei vorhandener Restfeuchte einfach aufzutragen und schon nach nur zwei Stunden begehbar sein soll. Der UV-beständige Schutz eignet sich besonders für stark belastete Bereiche mit intensiver Beanspruchung durch Auswaschen, Verkehr- und Begehung. Durch die drastischen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie angespornt, haben die italienischen Bauchemie-Experten nun jedoch noch zwei neue Desinfektionsreiniger auf den Markt gebracht, die nicht nur desinfizieren, sondern auch reinigen. Beide Produkte, Rapidsan und Sanifast, sind für alle Oberflächen geeignet und ausdrücklich für Naturstein, Engineered Stone und Feinsteinzeug ausgelobt. Fila unterstreicht, dass die Phasen Reinigung, Schutz und Pflege immer ineinandergreifen, auch unter dem Aspekt der Hygiene: Eine Desinfektion auf einem verschmutzten und angegriffenen Belag ist sinnlos, da diese nur kurzfristig wirkt. Die beiden neuen Desinfektionsreiniger eignen sich für Oberflächen praktisch aller Orten, von zu Hause über Schulen und Arbeitsumgebung bis hin zu medizinischen Einrichtungen. Das biologisch abbaubare Sanifast mit Zitronenduft gibt es im Literkanister (Karton mit sechs Stück, Ergiebigkeit 100 m2 bei Verdünnung 1:10, 1.000 m2 bei Verdünnung 1:100), es entfernt bis zu 99,9 Prozent der Keime von Bodenbelägen, gefliesten Wänden, Treppen und aus dem Sanitärbereich. Rapidsan kommt gebrauchsfertig in der 750-ml-Sprühflasche (ebenfalls Karton mit 6 Stück), ist besonders ökologisch ausgelegt, enthält Teebaumöl und eignet sich neben Stein und Keramik für eine Vielzahl denkbarer Oberflächen, zum Beispiel den Backofen, Kühlschrank, das Auto, Telefone, Büromöbel, Spielzeug, Türklinken oder Edelstahl-Armaturen. Beide Mittel sind auch für Räume geeignet, in denen Tiere leben. Sie wirken auch geruchsbeseitigend und raumlufterfrischend.
www.filasolutions.com/deu/

LITHOFIN

Die neue Lithofin-Hompage mit Produktdatenbank: auch für Mobilgeräte optimiert. Foto: Lithofin AG
Die neue Lithofin-Hompage mit Produktdatenbank: auch für Mobilgeräte optimiert. Foto: Lithofin AG

Das diesjährige Highlight für Lithofin ist die neue Website, welche nach einer 13-monatigen Projektlaufzeit live ging. Geschäftsführer Garvin Stingel erfreut sich der seither stetig wachsenden Besucherzahlen. „Ein Relaunch der Website war dringend erforderlich, da unsere ,alte‘ Website nicht mehr dem neuesten Standard entsprach“, so der Firmenchef, der das Unternehmen in dritter Generation leitet. „Dass die Seite auch auf mobile Endgeräte abgestimmt ist und für unsere Nutzer eine bestmögliche Nutzbarkeit bietet, war ein besonderes Augenmerk. Features wie die Produktdatenbank ,Lithofinder‘ sowie eine Händlersuche stehen weiterhin zur Verfügung. Diese wurden im Design und in der Handhabung angepasst.“ Umgesetzt wurde das Projekt überwiegend im firmeneigenen Marketing-Team in Zusammenarbeit mit einer Agentur aus Baden-Württemberg. Einen hohen Stellenwert hatte neben der Optimierung der Online-Produktdatenbank Lithofinder und der Händlersuche- Anwendung auch das Einbinden von Pflegeanleitungen und FAQ, welche den Nutzern die Reinigungssituation erleichtern und ihnen wichtige Grundlagen in der Steinpflege vermitteln.
www.lithofin.de