STEIN-Branchenreport 2020 / Tools and More – Teil 1

Aufgrund der Absage der Stonetec in Zeiten der Covid-19-Pandemie präsentiert STEIN in der Print-Ausgabe 06/2020 dennoch einen Branchenreport mit vielen aktuellen Produktneuigkeiten aus den Bereichen Werkstoff, Bauchemie, Tools & More sowie Kunstgießereien. Diese erscheinen nun auch als Online-Serie, heute der erste Teil zu „Tools & More“.

CHAPS & MORE

Schöne Schoner: „Gel-Sicherheits-Knieschoer“ Modell 70.200. Foto: Chaps & More e.K.
Schöne Schoner: „Gel-Sicherheits-Knieschoner“ Modell 70.200. Foto: Chaps & More e.K.

Neue Knieschoner für das bereits geschädigte Knie: Chaps & More, Spezialisten für Knie- und Nässeschutz aus Enger/Ostwestfalen, wollten auf der diesjährigen Stonetec dem Fachpublikum den völlig neu überarbeiteten Sicherheitsknieschoner Modell 70.200 präsentieren. Der bequeme „Gel-Sicherheits-Knieschoner“, der seit geraumer Zeit jenen Verarbeitern beim Knien hilft, die bereits ein Knieproblem haben, hat jetzt eine veränderte, höher angebrachte Befestigung erhalten, damit der obere Träger nicht mehr in die Kniekehle rutschen kann. Er ist jetzt größer, soll jedoch eine sehr praktische Passform erhalten haben, die laut Chaps & More enorm unterstützt wird durch das patentierte Antirutsch-Material, welches im kompletten oberen, innen liegenden Bereich des Knieschoners verarbeitet wurde. So sollen die Schoner auch beim Gehen nicht mehr verrutschen. Ob Fliesenleger, Natursteinverleger, Pflasterer oder andere Bauberufe: Entwickelt für alle, die viel auf ihren Knien arbeiten müssen, soll er durch die gerade Auflage diesen Gelenken sehr viel Halt und hohe Stabilität geben. Für Arbeiten auf sehr empfindlichen Böden lässt sich die Kappe auch weiterhin einfach mittels der Klettverschlüsse entfernen. Übrigens: Chaps & More produziert neben dem Knieschutz auch Schürzen und Armschoner für Steinmetze. www.chaps-and-more.de

PRODIM

Hier gibt es drei neue Softwarelösungen: Factory Draw dient der Weiterverarbeitung von Proliner-Messungen. Mit dem schnellen, einfach zu verwendenden CAD-Zeichenprogramm kann man digitale Schablonen kontrollieren, bearbeiten und exportieren. Factory Draw Advanced ist eine Software, die noch mehr kann als Draw. Es lassen sich vertikale Projektionsflächen in 2-D/3-D konstruieren, durch Hinzufügen der Materialstärke massive Teile erstellen bzw. simulieren und Konflikte zwischen den Massivteilen kontrollieren und beheben, da das Programm automatisch erkennt, wenn Stöße bzw. Übergänge nicht passen. Die Komplett-Softwarelösung Factory Fabricator für Proliner-Messungen enthält alle Module, die man zum Bearbeiten und Zeichnen von Abmessungen braucht. Neben den Funktionen von Draw Advanced können Sie Ihre Platten digitalisieren, ein eigenes Platteninventar erstellen und Ihre Produktionsstücke mit Ihren eigenen digitalisierten Platten matchen. Zu allen drei Produkten gibt es YouTube-Videos, einfach dort nach Prodim und dem Namen der Software suchen oder diesen Link zur Prodim-Page benutzen, auf der sie unten eingebunden sind: https://www.prodim-systems.de/produkte/prodim-factory-software-loesungen-fuer-die-steinindustrie/

RENNER

RS-PRO-Kompressoren von 30,0 kW bis 55,0 kW Leistung mit Direktantrieb jetzt auch inklusive integriertem Frequenzumrichter. Foto: RENNER GmbH Kompressoren
RS-PRO-Kompressoren von 30,0 kW bis 55,0 kW Leistung mit Direktantrieb jetzt auch inklusive integriertem Frequenzumrichter. Foto: RENNER GmbH Kompressoren

Die robusten und wartungsfreundlichen Schraubenkompressoren der RS-PRO-Baureihe in den Leistungsklassen 30,0 kW bis 55,0 kW mit Direktantrieb gibt es nun auch mit integriertem Frequenzumrichter. Zudem sind diese Aggregate ab sofort mit den neuen Steuerungen RENNERtronic Touch oder RENNERtronic Plus Touch erhältlich. Renner bietet damit neben riemengetriebenen Kompressoren in den Leistungsklassen 30,0 kW bis 55,0 kW alternativ einen Direktantrieb an, welcher einen zuverlässigen wie auch leistungsstarken Betrieb des Kompressors garantiert. Ohne Keilriemen ist die Kraftübertragung bei den direktgetriebenen Kompressoren besser als bei der riemengetriebenen Variante. Die RS-PRO-Baureihe mit Direktantrieb verfügt ab sofort über eine Variante mit integriertem Frequenzumrichter. Die RSFPRO- D-Variante, jetzt neu mit serienmäßiger RENNERtronic- Touch- oder optional erhältlich mit RENNERtronic-Plus-Touch- Steuerung, bietet eine intelligente Frequenzregelung, wobei die maximal mögliche Liefermenge sich automatisch dem eingestellten Druckbereich anpasst. Fällt der Druck aufgrund einer Entnahmespitze, setzt die REflex-Funktion die benötigten Reserven frei und gewährleistet einen konstanten Arbeitsdruck. Die REflex-Funktion kann variabel von 6 bis 15 bar eingestellt werden, ohne Veränderungen vorzunehmen. Darüber hinaus bietet die integrierte Funktion dem Anwender Versorgungssicherheit, verbunden mit Energieeffizienz. Neben einem intuitiv bedienbaren, smartphoneähnlichen 4,3“- bzw. 7“-Touchscreen bieten die neuen Steuerungen weitere Vorteile. Die Software der RENNERtronic Plus Touch ist z. B. mit einer umfangreichen Grundlastwechselsteuerung ausgestattet. Bis zu acht weitere Kompressoren lassen sich hiermit steuern. Renner-Kompressoren entsprechen den Anforderungen des Industrie-4.0-Standard. Weitere Vorteile der neuen Baureihe: integrierter, hocheffizienter und drehzahlgeregelter Radiallüfter, der eine hohe Restpressung besitzt und geräuscharm ist. Durch den Teillastbetrieb dieses Lüfters bietet die RSFPRO- Baureihe ein hohes Energieeinsparungspotenzial. Von drei Seiten unterfahrbare Kompressoren sowie eine geringe Aufstellfläche vereinfachen die Einbringung und unterstützen eine flexible Installation. Abnehmbare Türen und Streben ermöglichen eine sehr gute Zugänglichkeit an die Wartungskomponenten. Schutz vor Verschmutzungen bietet das optional erhältliche magnetische, leicht austauschbare Vorsatzfiltergitter. Zur Wärmerückgewinnung wird ein Wärmetauschersystem für Brauch- oder Heizwasser angeboten. Die BAFA fördert die gelisteten Modelle mit bis zu 40 Prozent.
www.renner-kompressoren.de

SEBALD

Die neue Generation der Nassschleifmaschine GTW 1800. Foto: Sebald & Co. GmbH
Die neue Generation der Nassschleifmaschine GTW 1800. Foto: Sebald & Co. GmbH

Sebald hat die Nassschleifmaschine GTW 1800 verbessert. Neben neuen Kugellagern (NTN-Rillenkugellager mit berührungsfreien Dichtscheiben) gibt es auch ein neues Halteblech für die Wasserzuführung, das war früher aus Plastik. Die Maschine wurde für den professionellen Einsatz konstruiert. Sie zeichnet sich durch ein geringes Gewicht und hohe Durchzugskraft aus. Der Soft-Bügelgriff wirkt schwingungsdämpfend und ermöglicht ermüdungsfreies Arbeiten. Die unten liegende Wasserzuführung soll eine sehr gute Bewegungsfreiheit ermöglichen und zu einem besonders guten Handling beitragen. Technische Daten:
Leistung: 1800 W
Drehzahl: 1800 U/min
Maximaler Werkzeugdurchmesser: 130 mm
Werkzeugaufnahme: M 14
Nennspannung: 230 V
Im Lieferumfang sind noch ein Spritzschutz und ein Paar Ersatzkohlen enthalten.
www.sebald-schleifscheiben.de