Volles Haus bei Strassacker

Die Branche trifft sich auf den Infotagen 2019

Seit nun mehr 100 Jahren gibt es die Kunstgießerei im baden-württembergischen Süßen. Entsprechend aufgefahren hat das Unternehmen – an kulinarischen Leckereien, aber vor allem an anspruchsvolle Skulpturen, Großplastiken und Grabmalobjekten, die das Unternehmen auf seinen Infotagen am 31. August und 1. September sowie am 7. und 8. September zeigt. Zu den bekanntesten Arbeiten aus dem Hause Strassacker zählen unter anderem der 5m hohe „Uwe-Seeler-Fuß“ in Hamburg, zahlreiche Skulpturen des Malers und Bildhauers Ernst Fuchs sowie auch der traditionsreiche Medienpreis „Bambi“.

Strassacker ist nicht nur erste Adresse für Künstler, Bildhauer und Sammler, sondern auch kompetenter Partner für Architekten und öffentliche Auftraggeber. Die Restaurierung historischer Skulpturen gehört ebenso zum breiten Leistungsspektrum des Unternehmens wie die „Sakrale Kunst“ und der Vertrieb von Editionen und Gartenplastiken in der angeschlossenen Galerie.

Schwerpunkt der Veranstaltung ist der „Friedhof von morgen“. In einem eigens eingerichteten „News-Room“ präsentiert der Gastgeber Forschungsprojekte sowie Ideen zu Kommunikations- und Marketingstrategien zu einem Friedhof als lukrativen Markt morgen. „Denn“, so Geschäftsführer Günter Czasny, „der Friedhof hat nur dann eine Zukunft, wenn die dort angebotenen Beisetzungsorte die Bedürfnisse der Menschen berücksichtigen.“ Gestützt wird die Aussage vom Zukunftsinstitut Matthias Horx mit der eigens erarbeiteten Trendstudie „Trauerkultur der Zukunft“ und der Forschungsbericht „Zur soziologischen Forschung über die Umgangsweise mit Grabstätten“ der Soziologen Thorsten Benkel und Matthias Meitzler. Hier werden Notwendigkeiten und Möglichkeiten vorgestellt, die den Friedhof als heilsamen Trauerraum mit individuellen Trauerorten positiv in der Gesellschaft etablieren und in der Friedhofspraxis umgesetzt werden können. Die bedürfnisorientierte Gestaltung von Beisetzungsorten ist laut Strassacker einer der wichtigsten Punkte und eine Chance, für die Steinmetzbranche, sich den Markt „Friedhof“ zu sichern und weiter auszubauen.

Für Interessierte, die keine Zeit haben, die Infotage 2019 zu besuchen, bietet Strassacker die Möglichkeit, die spannenden Erkenntnisse auf dem Zukunftskongress „Heilsame Abschiede“ am 25. Oktober 2019 in Köln zu hören und zu sehen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.strassacker.de.