LIV-Tagung in Lochau

Am 22. Juli 2016 fand die Tagung der Mitglieder des Landesinnungsverbands Bayerischer Steinmetze (LIV) im Seehotel Kaiserstrand im österreichischen Lochau statt. Die Teilnehmer erwartete neben interessanten Themen ein breites kulturelles Rahmenprogramm und eine Studienfahrt in den Bregenzer Wald.

Zunächst begrüßte Landesinnungsmeister Hermann Rudolph die Teilnehmer und Ernesto Ghenzi, den Präsidenten des Schweizer Steinmetz- und Bildhauerverbands (VSBS). Im Anschluss machte Rudolph auf die Ausstellung „Grenzgänger“ aufmerksam, die gemeinsam mit den Kollegen aus der Schweiz organisiert wurde und bis Ende August auf dem Hotelgelände zu besichtigen ist.

Johannes Braun, Landeslehrlingswart, sprach den Lehrlingsmangel im Steinmetzhandwerk an und appellierte an seine Kollegen, professionelle Außenauftritte wie Nachwuchsmessen zu nutzen. Abschließend gab Hermann Rudolph den nächsten Termin der LIV-Tagung bekannt, die am 1. und 2. Juli 2017 in Landshut stattfinden wird.

Nach der Tagung bestand die Möglichkeit die Oper „Turandot“, eine Vorstellung der Bregenzer Festspiele, zu besuchen. Am Samstag fuhren die Teilnehmer gemeinsam zum „Werkraum Bregenzerwald“ nach Andelsbuch und zum Abschluss besichtigten sie den Steinbruch des Schwarzachtobler Quarzsandsteins.