Whiskysteine statt Eiswürfel

Die natursteinverarbeitende Firma Alfredo Polti aus dem Calancatal ist einer der größten Betriebe in der Schweiz. Zu den Produkten der Firma gehört nun auch der „Swiss Whiskey Stone“, ein kleiner Naturstein-Würfel, der ähnliche Eigenschaften aufweist wie ein Eiswürfel: Er hält Whiskey (und sonstige Getränke) kalt, hat eine ähnliche Größe wie Eiswürfel und wird ebenso im Gefrierschrank kalt gehalten. Vorteil dieser Kühlmethode: Der Naturstein verwässert Getränke nicht, da er kein Wasser abgibt.

Und auch optisch macht der Stein-Würfel etwas her: Es handelt sich um den marmorisierten und dekorativen Calanca Gneis.

Von der Schweiz nach Schottland

Im schweizerischen Calancatal verteilen sich 700 Einwohner auf fünf Dörfer. Stein wird hier seit den 1920er-Jahren abgebaut – übrig blieb allerdings nur die Firma Alfredo Polti, welche damit der einzige Arbeitgeber im Tal ist. Meistens findet man die Naturstein-Produkte aus dem Calancatal als Dekoration in Gärten – der Naturstein-Eiswürfel bietet somit neue Absatzmöglichkeiten.

Mit dieser Idee arbeitet nun auch die Whisky-Manufaktur Aberlour in Schottland. Die Botschafterin der Firma Deborah Stewart findet, dass der Whisky zwar erst mit Wasser sein wahres Aroma entfaltet. „Aber das Schmelzwasser von Eis ist zu viel.“ Deshalb ist sie überzeugt, dass der Whisky Stone erfolgreich sein wird.