Gestein des Jahres 2017

Die alljährliche Wahl zum Gestein des Jahres fiel am 28. April 2017 zum elften Mal. Der Diabas wurde im Hartsteinwerk Schicker in Bad Berneck von einem Expertengremium zum Gestein des Jahres 2017 gewählt.

Unter Leitung des Berufsverbands Deutscher Geowissenschaftler kürt die Expertenkommission aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung jährlich ein Gestein zum Gestein des Jahres. Unterstützt wird die Wahl durch den Bundesverband Mineralischer Rohstoffe (MIRO), der auch Teil des Kuratoriums ist. Durch die Aktion „Gestein des Jahres“ soll die Öffentlichkeit auf die vielfältigen Gesteine, ihre geologische Entstehung und wirtschaftliche Bedeutung, ihren Nutzen und ihre Werte, aufmerksam gemacht werden. Der getaufte Diabas wird seit 1880 in dem Familienunternehmen Hartsteinwerke Schicker OHG, das über vier Steinbrüche verfügt, in Oberfranken gewonnen.

Optimale Eigenschaften und Nutzung des Diabases

Diabas ist ein hartes und widerstandsfähiges Urgestein, das eine sehr hohe Dichte besitzt und sich durch seine hohe Polierresistenz auszeichnet, sodass er sehr vielseitig einsetzbar ist.
Dank seines Mineralgefüges ist der Diabas sehr leicht zu bearbeiten. So kann er sowohl für Bildhauerarbeiten, als auch für die Werksteinproduktion sowie Grabsteine, Säulen, Fassadenplatten oder Bodenbeläge verwendet werden. Auf Grund seiner hohen Druckfestigkeit und Frostbeständigkeit wird er vor allem für die anspruchsvolle Schotter- und Splittherstellung oder als Zuschlag bei der Baustoffproduktion eingesetzt. Auch beim Pflastern, im Hoch- und Tiefbau bildet er ein solides, widerstandsfähiges Fundament. Darüber hinaus trägt das feine Diabas Urgesteinsmehl durch seinen hohen Kalzium- und Magnesiumgehalt besonders zur Bodenverbesserung im Gartenbau bei.
In Deutschland wird Diabas hauptsächlich im Straßenbau verwendet.

Folgende Gesteine wurden bereits in den vergangenen Jahren zum Gestein des Jahres gewählt:

  • 2016 Sand
  • 2015 Gneis
  • 2014 Phonolith
  • 2013 Kaolin
  • 2012 Quarzit
  • 2011 Tuff
  • 2010 Kalkstein
  • 2009 Basalt
  • 2008 Sandstein
  • 2007 Granit

Am 17. September findet in Ostthüringen der Tag des Geotops statt, der unter anderem dem Gestein des Jahres gewidmet ist.