Ohne PIM kein BIM

Am 24. Mai 2019 veranstaltet der PIM-Integrator SDZeCOM zusammen mit dem BIM-Beratungsunternehmen „Die Werkbank“ ein kostenloses Live-Webinar, das sich an Hersteller von Baustoffen und Bauprodukten richtet. Denn ohne eine strukturierte BIM-Strategie der Baustoff- und Bauproduktindustrie können BIM-Strategien nicht nachhaltig funktionieren. 

„Aktuell bleiben noch immer zu viele Lösungen und Systemvarianten der Industrie ungenutzt, weshalb heute oftmals nicht die Bauqualität erreicht wird, die eigentlich möglich wäre”, erklärt Matthias Uhl, Gründer und Geschäftsführer von „Die Werkbank“, einem BIM-Beratungsunternehmen, das sich mit der Toolchain „BIM& More” an Baustoffproduzenten richtet.

Webinar Cover

Anmeldung zum kostenlosen Live-Webinar mit Stephan Born von SDZeCOM GmbH und Co. KG & Matthias Uhl von Die Werkbank GmbH unter www.sdzecom.de/bim-daten-managen/

Building Information Modeling (BIM) verbessert eigentlich die Kommunikation zwischen Projektbeteiligten, doch die Komplexität der Lösungen und Systemvarianten erschwert bislang häufig noch vieles. „Hersteller tun sich aktuell schwer, die Breite und die Vielschichtigkeit des Angebots zu kommunizieren. Zudem fehlt es aufseiten der Architekten und Planer an zusätzlichem Fach-Knowhow wie beispielsweise Bauphysik, um die ganze Palette an Kombinationsmöglichkeiten selbst konfigurieren zu können”, sagt Uhl.

Weil eine nachhaltige BIM-Strategie der Baustoff- und Bauproduktindustrie auf einem gut strukturierten Product Information Management-Systemen (PIM) basiert, informieren Matthias Uhl von „Die Werkbank“ und Stephan Born von SDZeCOM in einem einstündigen Webinar, welche Schritte auf dem Weg in digitale Strukturen zu gehen sind, um maximale Synergieeffekte nutzen können.

Die Webinar-Inhalte im Überblick:

  • Überblick Building Information Modeling (BIM)
  • Wie kann ein großes Produktsortiment ständig aktuell verfügbar gehalten werden?
  • Wie lassen sich zusätzlich benötigte BIM-Informationen pflegen?
  • Wie können Planern und Architekten alle benötigten Daten so einfach wie möglich zur Verfügung gestellt werden?
  • Lassen sich CAD- und Planungssoftware kosteneffizient mit spezifizierten 3D-Daten befüllen?

Ein weiterer möglicher Termin für das Live-Webinar ist Freitag, der 28. Juni 2019 von 10.00 bis 11.00 Uhr.

Die Einführung der modellorientierten Planungsmethode kostet Zeit, Geld und führt zu Änderungen im gesamten Unternehmen, was man dabei beachten sollte, darüber informiert das BIM-Spezial Teil 1 & 2 in den STEIN-Ausgaben 05/2019 und 06/2019.